Führerscheinklassen

Führerschein Klasse A direkt ( unbegrenzt) / dreirädrige Fahrzeuge über 15 kw – ab 24 Jahre

Notwendige gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

5 Stunden Überland, 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden Nachtfahrt  Gesamt: 12 Unterrichtseinheiten Theorie;  bei Erweiterung von Führerscheinklasse B (PKW):6 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad – Spezial. Theoriestunden ohne Erweiterung einer bestehenden Klasse: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad-Spezial.

Erweiterung von A2 auf A direkt (unbegrenzt)

Nach 2 jährigem Vorbesitz der Klasse A 2 sind keine Sonderstunden für den Erwerb der Klasse A direkt erforderlich. Eine theoretische Ausbildung ist nicht notwendig.

Bei Vorbesitz der Klasse A 1 (125 ccm) sind 3 Überland, 2 Autobahn und 1 Nachtfahrstunde verpflichtend vorgesehen. Eine theoretische Ausbildung ist als Erweiterung vorgesehen. Es sind 6 Unterrichtseinheiten Grundstoff sowie 4 Unterrichtseinheiten Spezial-Motorrad vorgesehe

Führerscheinklasse A 2 bis 48 PS – ab 18 Jahre

Notwendige gesetzliche vorgeschrieben Mindeststunden:

Erwerb der Führerscheinklasse ohne Erweiterung einer bestehenden Führerscheinklasse: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff Theorie + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad Spezial.

12 Sonderstunden aus 5 Schulstunden Überland, 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden Nachtfahrt.

Erweiterung von Klasse B auf A 2

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

Theoretische Ausbildung 6 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad-Spezial.

Die praktische Ausbildung wird durch diese Vorklasse nicht berührt. Ausbildungsmindeststunden wie A2 ohne Vorklasse.

Erweiterung von A 1 auf Klasse A2

Gesetzliche vorgeschriebene Mindeststunden:

Nach 2 jährigem Vorbesitz der Klasse A 1 125 ccm sind keine Sonderstunden für die praktische Ausbildung vorgesehen. Jedoch sind Schulungen in diesem Bereich empfehlenswert, da in einer praktischen Prüfung die Autobahn Prüfungsbestandteil sein kann. Eine theoretische Ausbildung ist nicht mehr notwendig.

Erweiterung von Führerschein Klasse A 1 auf A (mehr als 48 PS)

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

Die Erweiterung der Klasse A1 auf A beinhaltet eine theoretische und praktische Prüfung.

Es sind 6 Unterrichtseinheiten allgemeiner Theorie und 4 Unterrichtseinheiten Motorrad-Spezial vorgesehen.

Die Sonderstunden sind auf 6 Stunden reduziert. Davon sind 3 Stunden Überland, 2 Stunden Autobahn und eine Nachtfahrstunde vorgeschrieben.

Führerscheinklasse A 1 125 ccm / dreirädrige Kraftfahrzeuge über 45 km/h mehr als 50 km/h bis max 15 kw- ab 16 Jahre

Gesetzliche vorgeschriebene Mindeststunden:

5 Stunden Überland, 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden Nachtfahrt Gesamt: 12 Sonderstunden

Theorie: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad Spezial

Führerscheinklasse BE – Anhänger bis 3500 kg

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

(Anhänger über 750 kg bis 3500 kg )

3 Stunden Überland, 2 Stunden Autobahn, 1 Stunden Nachtfahrt Gesamt 6 Stunden

Keine Theoriestunden vorgesehen

Vorbesitz der Klasse B oder BF 17 notwendig

Praktische Prüfung notwendig.

Führerscheinklasse B & B17 – ab 17 Jahre

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

(Kraftwagen bis 3,5 t z.G + alle Anhänger bis max 750 kg – sollte der Anhänger schwerer als 750 kg z.G sein so ist das Gesamtzuggewicht auf 3,5 t z.G begrenzt.)

5 Stunden Überland (Landstraße), 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden Nachtfahrt

Theoretischer Unterricht: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 2 Unterrichtseinheiten PKW-Spezial

Führerscheinklasse B & B17 – ab 17 Jahre Automatikführerschein

5 Stunden Überland (Landstraße), 4 Stunden Autobahn, 3 Stunden Nachtfahrt

Theorie: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 2 Unterrichtseinheiten PKW-Spezialthema

Mofaausbildung

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

Mindestens sechs Unterrichtseinheite zu je 90 min Grundstoff/ Spezialstoff Klasse A

Praktische Ausbildung: mindestens eine Doppelstunde um die sichere Beherrschung eines Mofas zu erreichen.

Theoretische Prüfung notwendig.

Keine praktische Prüfung notwendig.

B 196 125 ccm Erweiterung für den B Führerschein

Der Bewerber muss mindestens den Führereschein der Klasse B seit 5 Jahren besitzen.

Mindestens sechs Unterrichtseinheite zu je 90 min Grundstoff/ Spezialstoff Klasse A

Praktische Ausbildung: mindestens 5 Doppelstunden zur Errreichung der Fahrfertigkeit

Theoretische Prüfung nicht notwendig.

Keine praktische Prüfung notwendig.

Diese Kennziffer für den B-Führerschein kann nicht erweitert werden. Ein Aufstieg in höhere A-Klassen ist damit nicht möglich.

Führerscheinklasse M – Roller bis 50 ccm und max 45 km/h

Gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden:

Keine Sonderstunden vorgesehen.

Theoriestunden: 12 Unterrichtseinheiten Grundstoff + 4 Unterrichtseinheiten Motorrad-Spezial

Praktische Prüfung notwendig.

B 96 die Auflastung für den B Führeschein bis 4250 kg zulässiges Gespanngewicht.

Zum Erwerb ist keine Prüfung notwendig. Es handelt sich hier um eine Fahrerschulung bestehend aus einem praktischen und einem theoretischen Teil, welcher dann als ein kompakter Kurs absolviert wird. Hier sind keine Sonderfahrten vorgesehen und auch keine Prüfung.

Die Fahrerschulung:

Sie findet in einem geschlossenen Kurs zu 6 Stunden statt. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer fahrpraktischen Übung von 60 min.

Inhalt:
– 2,5 Stunden theoretischer Unterricht
– 3,5 Stunden praktischer Umgang mit dem Anhänger
– 1 Stunde fahren im öffentlichen Straßenverkehr

Nach Abschluss der Fahrerschulung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt mit der die zuständige Führerscheinbehörde den Führerschein der Klasse B auf B 96 aufgelastet wird.